CLEARING Energetische Reinigung

Kontakt aufnehmen / Behandlung buchen …

CLEARING

Energetische Reinigung

Kontakt aufnehmen / Behandlung buchen …

Clearing Befreiung von Fremdeinflüssen
in Oftersheim (nahe Heidelberg)

Das Ziel einer Befreiungsarbeit/Clearingsitzung ist es, den Klienten von jeglicher Form von Fremdeinflüssen zu befreien. Im Falle einer Fremdbestimmung geht es zumeist um Besetzungen durch erdgebundene Seelen verstorbener Personen, unbewusst übernommene Glaubenssätze, Gedankenformen und Gewohnheiten aus z. B. der Kindheit, magische Ursachen wie Flüche, Pakte, Plagegeister etc.

Zur Preisliste

Clearing Befreiung bei Mensch & Tier von:

Besetzungen oder Umsetzungen
Unbewussten Glaubenssätzen und Programmen
Selbst geschaffene Gedankenformen, etc.

Befreiung bei Gebäuden, Gegenständen von:

Seelen verstorbener und anderer Fremdeinflüsse

 

Zum Ende einer erfolgreichen Clearingsitzung ist der Klient zumeist völlig frei von unerwünschten Fremdeinflüssen und findet zurück in seine ursprüngliche Kraft und Selbstbestimmung. Sehr häufig können dadurch auch positive Effekte im seelischen und körperlichen Befinden sowie im zwischenmenschlichen Umgang festgestellt werden.

Unerklärliche Erschöpfungszustände
Dauerhaft niedriges Energiepotential
Stimmungsschwankungen und/oder Charakterveränderungen
Impulsives und unkontrolliertes Verhalten
Konzentrationsprobleme und Gedächtnisstörungen
Plötzliches Auftreten von körperlichen Problemen
Plötzliches Auftreten von Angstzuständen und/oder Depressionen
Suchtabhängigkeit (Drogen, Alkohol, Tabak, Essen, Sex)
Innere Stimmen …

Dies sind nur einige Aspekte, die auf einen fremden Einfluss hinweisen können und den Menschen im Falle einer Besetzung davon abhalten, selbstbestimmt, unbeeinflusst und energievoll, das Leben zu bestimmen.

BESETZUNGEN Was man darüber wissen sollte

„Bereits 1924 erschien auf dem amerikanischen Markt das Buch ‚30 Jahre unter den Toten‘, in welchem Dr. Carl Wickland beschreibt, wie er innerhalb des Zeitraums von über 30 Jahren mehr als 100 Fälle von Besetzungen in seiner psychiatrischen Klinik dokumentierte. Zu einem späteren Zeitpunkt wurden in diesem Bereich z. B. auch Dr. Edith Flore und Rhea Powers tätig, welche ebenfalls viele solcher Fälle dokumentierten und in einigen Ländern Ausbildungszentren für die Befreiung von Besetzungen einrichteten.“
Eine Besetzung beschreibt einen Fremdeinfluss durch eine oder mehrere Seelen, welche einen Menschen „umsetzen“ oder direkt „besetzen“ können.

Im Fall einer Besetzung wird dem Besetzten IMMER Energie abgezogen. Dies äußert sich häufig durch ein niedriges Energiepotential, Erschöpfungszustände und andere Faktoren.

Viele Besetzte bemerken dabei nicht das sie besetzt sind und können sich z. B. ihre Energielosigkeit nicht erklären. Die oder das Geistwesen kann dabei einfach „nur“ da sein und keinen Einfluss nehmen, in anderen Fällen nehmen diese Einfluss, was aber von dem Besetzten nicht als Fremdeinfluss wahrgenommen wird. Der Besetzte meint, nach eigenem Willen gehandelt zu haben.

“Experten” gehen heute davon aus, dass 30-50 % aller Menschen Besetzungen haben. Bei bestimmten Erkrankungen und süchtigem Verhalten gehen die “Experten” von 60-80 % aus.

Besetzungen können in den unterschiedlichsten Formen auftreten!

Unfreiwillige Besetzung:
Dies kommt oft bei Bewusstlosigkeit z. B. durch einen Unfall oder bei Operationen in Narkose vor. Aber auch Angst, Ärger und Wut, sowie der übermäßige Konsum von Drogen und Alkohol, begünstigen eine unfreiwillige Besetzung.

Freiwillige Besetzung:
Vor allem bei spirituellen Menschen mit Hang zum Übersinnlichen ist die Möglichkeit einer freiwilligen Besetzung gegeben, wenn diese im Bezug auf „Schutz und Grenzen“ keine Kenntnis haben. Z. B. bei einer Teilnahme an spirituellen Sitzungen, in welche Geister eingeladen werden, bei Personen, die sich als Channeling-Medium anbieten, etc. Eine freiwillige Besetzung kann jedoch auch durch übermäßig starke Gefühle zu verstorbenen Personen wie Partnern, Eltern oder anderen Gefühlsbindungen geschehen.

In vielen Fällen können bei einer Besetzung sowohl Therapien als auch Rückführungen nicht erfolgreich durchgeführt werden, wenn zuvor die Besetzung nicht erkannt, und die Person frei von Fremdeinflüssen ist.

Daher wird stets auch vor z.B. einer Rückführung geprüft, ob eine Besetzung vorliegt. Im Falle eines positiven Testergebnisses wird bei dem Klienten zuerst eine Befreiungsarbeit durchgeführt.

Schon in der Bibel steht: „Und Jesus trieb die Geister aus“
Heute glauben die meisten Menschen immer noch – „Was ich nicht sehe gibt es nicht!“

Eigentlich nicht nachvollziehbar. Die moderne Wissenschaft selbst beschreibt die Existenz der Realität inzwischen in sofern, dass die elektromagnetischen Bereiche, die für den Menschen messbar sind, lediglich 0,005 % der eigentlichen Realität in unserem Kosmos ausmachen. Das ist natürlich sehr abstrakt.

Greifbarer für Skeptiker ist die längst nachgewiesene Tatsache, dass das menschliche Auge nur in der Lage ist, den sichtbaren Teil des messbaren Lichtspektrums zu erfassen. Jedoch das gesamte, messbare Spektrum des Lichts alleine, von Ultraviolett bis Infrarot wiederum, beschreibt lediglich einen Bruchteil der oben erwähnten Bereiche der Realität.

Der „normale“ Mensch ist also lediglich in der Lage, einen mikroskopisch kleinen Bruchteil der Realität wahr zu nehmen.

Diese Tatsache sollte auch „Zweiflern“ klar machen, dass es um uns herum unvorstellbar große Frequenzbereiche gibt, die der Mensch nicht direkt wahrnehmen, sehen oder auch durch den heutigen Stand der Technik messen kann.

Es stellt sich also die Frage, trieb Jesus die Geister aus? Sind in den Weiten der Realität Entitäten anwesend? Können Sie uns beeinflussen?